Kardiologie

kardiologieDie Kardiologie im Gesundheitszentrum Frechen ist einer der drei Praxis-Standorte der überörtlichen Gemeinschaftspraxis Kardiologie Rhein-Erft, Dres. med. Diefenbach, Hurtado, Henning, Pütz, Nüllen und Pedroso.


An den Standorten Frechen, Brühl und Bergheim bieten wir in modern ausgestatteten, freundlichen Praxisräumen eine umfassende kardiologische Diagnostik und Behandlung an.

Zu den Schwerpunkten gehört die Abklärung und Behandlung von Herzkreislauferkrankungen wie arterielle Hypertonie (hoher Blutdruck), Herzinsuffizienz (Herzschwäche), koronare Herzerkrankung (Herzkranzgefäßerkrankung), Herzklappenerkrankungen und Herzrhythmusstörungen. Hierzu sind alle drei Praxen mit den modernsten Geräten zur kardialen Diagnostik ausgestattet.

Wenn eine medikamentöse Behandlung nicht ausreicht werden zur Diagnostik und Therapie von koronarer Herzkrankheit und Klappenfehlern Herzkatheteruntersuchungen am Sana Krankenhaus Hürth durch die Ärzte der Praxis ambulant durchgeführt. Ergibt sich hierbei die   Notwendigkeit einer Ballonaufdehnung oder einer Stent-Implantation erfolgt diese dann in gleicher Sitzung. Durch enge Zusammenarbeit mit verschiedenen herzchirurgischen Kliniken erfolgt im Bedarfsfall sowohl die vollständige präoperative Diagnostik als auch die Anmeldung an einer entsprechend geeigneten Klinik durch die kardiologische Praxis. Es ist somit gewährleistet, dass bereits vor Aufnahme zu einer Bypass- oder Herzklappen-Operation die Untersuchungen vollständig abgeschlossen sind und ohne Zeitverzug der geplante Eingriff erfolgen kann.

Einen weiteren Schwerpunkt der Gemeinschaftspraxis stellt die Abklärung und Therapie der verschiedensten Herzrhythmusstörungen dar. Bei Zuständen von Bewusstseinsverlust, sogenannten Synkopen, deren Ursache durch andere Untersuchungen nicht abgeklärt werden kann, wird durch die Ärzte der Praxis am Sana-Krankenhaus ein sogenannter Ereignissrekorder implantiert. Hierdurch ist in vielen Fällen erst eine Ursachenabklärung und effektive Therapie möglich. Darüber hinaus werden bei Rhythmusstörungen und besonderen Formen der schweren Herzschwäche Ein - und Zweikammer-Herzschrittmacher, Defibrillatoren (ICD) sowie biventrikuläre Schrittmacher / Defibrillatoren implantiert. Die Nachbetreung von Patienten mit Schrittmachern und Defibrillatoren ist an allen Praxisstandorten möglich, für Geräte aller auf dem Markt vertretenen Schrittmacherhersteller.

In Kooperation mit der Radiologie Brühl, Dres. Jockenhöfer und Kollegen werden bei besonderen Fragestellungen Herz- CT-Untersuchungen durchgeführt und gemeinsam von einem Kardiologen und einem Radiologen ausgewertet.
Eine ausführliche Auflistung der Untersuchungs- und Behandlungsverfahren finden sie auch auf unserer Internetseite www.kardiologie-rhein-erft.de.